Robert
Koch
Schule
Online

SIEGFRIED TRIFFT GUNTHER

 

DS- Aufführung im Theater Ballhaus Naunynstraße (Kreuzberg)
10. Juni 2013, 12 Uhr

Angelehnt an die Nibelungensage entwickelte die „akademie der autodidakten“ unter der Leitung von Volkan T. gemeinsam mit Frau Lehmann und der elften DS-Klasse des Robert-Koch-Gymnasiums ein Theaterstück und katapultierte das Heldenepos in die Gegenwart.

Im Rahmen eines Tanz-Battles werden Intrigen geschmiedet und Machtverhältnisse in Frage gestellt. Fragile Konstrukte entstehen, die am Ende wie Seifenblasen zerplatzen. Naivität und Liebe wandeln sich zu Misstrauen und Hass, bis zum Kollaps.

Nach einer erfolgreichen Workshop-Präsentation im Rahmen der TUSCH-Festtage im Podewil wird die Endfassung der Produktion jetzt im Ballhaus Naunynstraße präsentiert.

 Hagen tanzt – das Robert- Koch- Gymnasium spricht deutlich und laut, Siegfried aus „Siegfried trifft Gunther“ überzeugt patent und absolut fabelhaft. Bewundernswert und „fabulös“. [Anmerkung der Redaktion: Jungs, die nicht zu cool sind um Theater zu spielen ohne genervt zu sein und sich artikulieren, weil sie etwas zu sagen haben, verdienen eine besondere Erwähnung.]     (BLOG der TUSCH-Festtage vom 8. März)

Mit: Melih Aydogdu, Göksu Çalik, Gözde Çiminli, Evin Kaplankiran, Alican Erdemir, Ertugrul Erol, Yunus Esitmez, Zienia Hamid Bascha, Nadim Khaled, Aysenur Özdemir, Yusuf Uludag, Alev Yildiz, Jenon Jebanesan


Ein Projekt von Kultursprünge e.V. in Zusammenarbeit mit der akademie der autodidakten und TUSCH Theater und Schule Berlin.

 

Zur alten Internetseite der Robert-Koch-Schule gelangen Sie über diesen Link.